Die im 2014 gegründete Nationale Aktionsfront ist die Sammelbewegung völkisch-nationaler Gruppierungen in der deutschen bzw. alemannischen Schweiz. Wir sind überzeugt, dass die schweizerische Fünf-Parteien-Regierung nicht mehr fähig oder gar willens ist, unser Volk vor zerstörerischen Einflüssen zu schützen. Deshalb braucht es wieder eine nationale Bewegung, die Bewährtes mit Neuem verbindet und eine Alternative zu den jetzigen Verhältnissen schafft.

Natürlich setzen wir uns als Nationalisten zuerst für die Interessen unseres eigenen Volkes ein. Das tun wir jedoch nicht aus chauvinistischen Gründen, sondern weil wir der Meinung sind, dass jedes Volk seine eigenen Ziele am besten kennt und selbst verfolgen soll. Mit unserem ehrlichen Streben nach Freiheit und Selbstbestimmung erhoffen wir uns auch eine positive Wirkung auf andere Völker dieser Erde, die für ihre Identitäten und Unabhängigkeiten einstehen.

Neueste Beiträge

Jahresrückblick und Ausblick auf das kommende Jahr

Das vergangene Jahr war von einer Krise mit all den Verwerfungen, die sie mit sich brachte, geprägt – dem Krieg in der Ukraine. Seit Februar 2022 tobt er nun, dieser Krieg in der Ukraine, welcher auch an den Grundfesten des Kontinentes rüttelt. Auf einmal wurde das durch die «Europäische Friedensordnung» geschaffene Dogma unverrückbarer Grenzen in […]

Weiterlesen

Totgesagte leben länger

Die Nationale Aktionsfront sei «mehr oder weniger tot», so die Gegner von Wahrheit und Freiheit, die sich hier in einem kollektiven Hoffnungswahn versteifen. Solche Hoffnungen aber entbehren jeder realen Grundlage – die NAF lebt allen Unkenrufen zum Trotz. Auch zukünftig werden wir der Stachel im Fleisch der Lüge sein und unaufhörlich Widerstand leistend unseren Aktionsradius […]

Weiterlesen

Erneuter Exodus

Die Bilder ähneln sich auf fatale Weise. Wie schon 2015 stauen sich vor den Toren Europas die Massen von Armutsflüchtlingen aus dem nahen Osten, einer Weltgegend, welche vor allem durch politische Instabilität und religiösem Fanatismus von sich Reden macht. Durch den frustrierten Diktator in Minsk organisiert, wurden, hier mit dem Verdikt «Flüchtlinge» versehen, zehntausende verarmte […]

Weiterlesen